Trioject Injektionsschlauch

Trioject besteht aus 3 Injektionskanälen, die unabhängig voneinander und zu beliebigen Zeitpunkten verpresst werden können. An der Ober- und Unterseite der Kanäle befinden sich Austrittsöffnungen, die sich erst bei Innendruck öffnen und das Injektionsmaterial in die Fuge austreten lassen. Der Schaumstoffpolster an der Unterseite des Flachschlauchs sichert einen durchgehenden flächigen Kontakt zur Betonoberfläche. Die Befestigung erfolgt durchgehend mit einem robusten Schlauchgitter, das den durchgängigen, flächigen Fugenkontakt gewährleistet und zusätzlich den Schlauch gegen Beschädigungen, während des Montagezustandes, schützt.