Kohlelager voestalpine, Linz

recostal Trennfugenelement mit Profilaufnahme

Ausführung: Alpine Bau GmbH

Eines der neuesten Bauvorhaben am Hafengelände von Linz entstand im Frühjahr/Sommer 2008. Bei dem von der VOEST Alpine Linz projektierten Kohlelager war die Anbindung und Erreichbarkeit durch den Schwerverkehr oberste Prämisse. Um einer ungewollten Rissentstehung entgegenzuwirken, verbaute die ausführende Baufirma ALPINE Bau in regelmäßigen Abständen recostal Trennfugenelemente.

Durch das Befahren mit Schwerlastfahrzeugen war der Kantenschutz der Fuge die wesentliche Anforderung, um ein Ausbrechen der Fugenkante zu verhindern. Dieses Ziel wurde durch die Befestigung von Flachstahl an den Spanten der recostal® Trennfugenelemente erreicht. Auch eventuelle Unebenheiten im Untergrund konnten durch diese Maßanbringung vor Ort ausgeglichen werden. Zur besseren Übertragung der Querkräfte wurde im Abstand von 30 cm eine Verdübelung angeordnet.